Die Anreise nach Kanada sollte am Voratag Ihres Programmbeginnes erfolgen. AEROSKI übernimmt für Sie die Reservierung der Zwischenübernachtung im Flughafenhotel. Bei Ankunft im Hotel wenden Sie sich bitte an der Rezeption an einen CMH-Mitarbeiter. Am nächsten Morgen organisiert CMH die Anreise von Ihrem Zielflughafen in Kanada zur jeweiligen Lodge. Der Transfer dorthin oder zum nächstgelegenen Heli-Landeplatz erfolgt in komfortablen Reisebussen und wird von einem CMH-Mitarbeiter begleitet. Bei Lodges, die im Winter nur mit dem Helikopter erreicht werden können, werden Sie per Hubschrauber vom jeweiligen Heli-Pad im Tal zur Lodge geflogen.

Falls Sie bereits einige Tage vorab in Kanada Zeit mit Skifahren oder für Sightseeing verbringen möchten, empfehlen wir Ihnen gerne verschiedene Skigebiete und attraktive Städte und nennen Ihnen die Zustiegsmöglichkeiten entlang der Fahrtstrecke in Ihr Heliski-Gebiet. Auch Weiterflüge innerhalb Nordamerikas organisieren wir gerne für Sie. Nennen Sie uns Ihre Wünsche und wir unterbreiten Ihnen ein individuelles und unverbindliches Angebot.

Sollten Sie mit dem Mietwagen zur Lodge oder zum Heli-Landeplatz anreisen, lassen wir Ihnen eine detaillierte Anreiseskizze zukommen.

Packen Sie Ihre Tasche mit der Skibekleidung, die Sie auch in den Alpen verwenden würden. Wir empfehlen mehrere Lagen (Zwiebellook). Unverzichtbar ist eine komfortable gut funktionierende Schneebrille. Im gut sortierten CMH-Shop auf den Lodges finden Sie eine große Auswahl hochwertiger Produkte namhafter Hersteller.

Bitte denken Sie an bequeme Sportbekleidung für das morgendliche Stretching und eine Badehose/Badeanzug für den Sauna-Bereich. Am Abend geht es auf der Lodge sportlich-leger zu. Bitte benutzen Sie eine flexible Reisetasche (möglichst keine Hartschalenkoffer), da sich diese besser auf dem Heli-Transfer verstauen lassen.

Die Heliski-Saison in Kanada geht von Dezember bis Ende April. Die Schnee- und Wetterbedingungen können die gesamte Saison über von starkem Schneefall, eisigen Temperaturen zu tagelangen, sonnigen Trockenphasen variieren. Dezember, Januar und Februar warten in der Regel mit großen Neuschneemengen auf. Die Tage sind kürzer und zumeist kälter. Bei starkem Schneefall wird vermehrt im Wald gefahren. Wenn Mitte März und April die Tage länger werden und die Temperaturen steigen, bieten grandiose Gletscherabfahrten atemberaubende Skierlebnisse im Powder und Firn.

Der Morgen beginnt um 07.30 Uhr mit einem kleinen Stretching-Programm, das wir jedem Gast ans Herz legen möchten. Anschließend können Sie sich an unserem reichhaltigen Frühstücksbuffet stärken, bevor gegen 09.00 Uhr die erste Gruppe zum Skifahren losfliegt. Das Mittagessen findet in der Regel im Gelände statt. CMH Mitarbeiter bereiten ein leckeres Lunch mit Suppe, Sandwiches und kleinen Leckereien vor. Im Anschluss wird bis zum Nachmittag Ski gefahren. Nach der Rückkehr zur Lodge trifft man sich an der Bar, um die Erlebnisse des Tages auszutauschen und einen kleinen Snack zu sich zu nehmen. Nun ist es Zeit, es sich im Whirl-Pool oder der Sauna gut gehen zu lassen, bevor Sie unsere Köche beim gemeinsamen Abendessen verwöhnen.

Falls Ihr Flug verspätet ist oder storniert wurde, wenden Sie sich bitte an das Flughafenpersonal vor Ort. Hier werden Sie auf die nächstmögliche Verbindung nach Kanada umgebucht. Anschließend rufen Sie uns an und nennen Ihre neue Ankunftszeit, wir informieren CMH und alle anderen Partner. Sollte unser Büro nicht besetzt sein, wenden Sie sich bitte an die Notfallnummer von CMH, die Sie in Ihren Reiseunterlagen finden.

Sollte Ihr Gepäck nicht in Kanada angekommen sein, wenden Sie sich bitte sofort an den Lost&Found-Schalter Ihrer Fluggesellschaft. Hier werden Ihre Daten aufgenommen. CMH wird versuchen, das Gepäck in den nächsten Tagen auf die Lodge weiterzuleiten. Dies ist jedoch nicht immer innerhalb Ihres Aufenthaltes möglich. Auf der Lodge können Sie Skibekleidung im Shop kaufen. Wir empfehlen jedoch, die Skischuhe stets im Handgepäck mitzuführen. Sollten Ihre Skischuhe verloren gehen, wenden Sie sich umgehend an den CMH-Mitarbeiter im Flughafenhotel. Die entstandenen Kosten reichen Sie bitte bei der Fluggesellschaft ein.

Bei schlechtem Wetter und eingeschränkter Sicht kann der Hubschrauber meist noch innerhalb der Baumgrenze fliegen und das Skifahren im geschützten Wald ist auch bei starkem Schneefall noch möglich und sehr reizvoll. Es gibt nur sehr wenige Tage ( im Schnitt ½ Tag pro Woche), an denen der Hubschrauber auf Grund des Wetters überhaupt nicht fliegen kann. Alle Lodges haben Ihnen einen Whirlpool, eine Sauna und einen Fitness-Raum. Zudem stehen auf allen Lodges Langlauf-Skier und Schneeschuhe zur freien Nutzung zur Verfügung.

Lawinenrucksäcke und Patronen können bei CMH vorab reserviert und gegen Gebühr gemietet werden. Möchten Sie Ihren eigenen Lawinenrucksack mitnehmen, muss dieser vorab bei der Fluggesellschaft angemeldet werden. Die Regelungen zur Mitnahme sind je nach Modell und Fluggesellschaft unterschiedlich. Bei Anreise über die USA ist eine Mitnahme nicht erlaubt! Bei CMH darf Ihr Airbag bestimmte Maße nicht überschreiten. Die genauen Informationen hierzu und zur Mitnahme im Flugzeug erhalten Sie bei uns unter Angabe des Modelles telefonisch.

CMH bietet mit seinen 11 Lodges eine gesamte Fläche von 12.550 km2 (Fläche entspricht ca. 1/3 der Schweiz). Bei dieser Auswahl findet sich für jeden Skifahrer das richtige Gebiet. Einige Lodges sind im Winter nur mit dem Hubschrauber erreichbar. Alle Gebiete verfügen über weite Gletscherhänge, spektakuläre Waldabfahrten und atemberaubende Naturerlebnisse. In einigen CMH-Gebieten werden ausschließlich Programme mit kleinen Helikoptern angeboten, die ein schnelleres Skifahren erlauben. In den Bugaboos und Cariboos steht das genüssliche Skierlebnis im Vordergrund, während wir die Monashees, Galena und Kootenay nur sehr erfahrenen Skifahrern empfehlen, die steile und anspruchsvolle Waldabfahrten lieben.

Sie sind noch unsicher, welches Gebiet oder welches Programm das Richtige für Sie ist? Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Die garantierten Höhenmeter richten sich nach der Länge Ihres Heliski-Trips. So sind z.B. bei 4 Tagen 17.500, bei 5 Tagen 21.780 Höhenmeter und bei 7 Tagen 30.500 inkludiert. In Revelstoke und Kootenay liegt die Garantie für 4 Tage bei 12.340 und bei 5 Tagen bei 15.250 Höhenmetern. Alle Höhenmeter, die Sie darüber hinaus fahren, werden zusätzlich berechnet (Kosten sind abhängig vom Programm).

Sicherheit steht bei CMH an erster Stelle. Alle Guides und Piloten verfügen über eine jahrelange, fundierte Ausbildung und viel Erfahrung im alpinen Bereich. Die Hubschrauber werden jeden Abend überprüft/gewartet. Jeden Morgen treffen sich die Guides um die aktuellen Schnee- und Wetterverhältnisse zu besprechen. Zudem werden im Lauf des Tages an verschiedenen Stellen im Skigebiet Schneeprofile erstellt. Sämtliche Daten werden innerhalb der CMH-Gebiete weitergegeben und darüber hinaus auch mit den behördlichen Stellen kommuniziert und verarbeitet.

Während der Saison erhalten wir täglich Informationen zu den aktuellen Schnee- und Wetterverhältnissen in den jeweiligen Gebieten. Gerne teilen wir Ihnen mit, wie die Bedingungen in Ihrer Lodge sind. Rufen Sie uns an!

Wir reservieren für Sie die Flughafenhotels für die Zwischenübernachtungen in Calgary, Kelowna oder Kamloops. An der Rezeption werden Sie von einem CMH-Mitarbeiter begrüßt. Er teilt Ihnen mit, wann Ihr Bus am nächsten Morgen abfährt und steht Ihnen bei Fragen zur Verfügung. (Siehe auch Anreise).

Wir empfehlen zusätzlich zu Ihrem regulären Fitness-Programm eine intensive Vorbereitung in den letzten 8-10 Wochen vor Ihrem Heliski-Trip.

Die beliebten Trips in der Hochsaison sind oft schon 1,5 Jahre im Voraus ausgebucht. Teilen Sie uns daher rechtzeitig mit, welche Lodge wir für Sie reservieren dürfen. Sollte Ihr gewünschtes Gebiet ausgebucht sein, setzen wir Sie gerne auf die Warteliste.

Das CMH-Paket umfasst die Transfers ab/bis Flughafen zur Lodge per Bus und gegebenenfalls Helikopter, Übernachtungen, Heliski-Tage und Höhenmeter je nach Länge Ihres Trips, Vollpension inklusive alkoholfreie Getränke, Betreuung und Führung durch staatl. geprüfte Berg- und Skiführer, Sicherheitsausrüstung (LVS, Schaufel, Sonde, Funkgerät), Leihski und –stöcke, Nutzung des Sauna- und Fitness-Bereiches.

Bei Buchung ist eine Anzahlung in Höhe von 20% des Packagepreises zu leisten. Die Restzahlung ist 90 Tage vor Reisebeginn fällig. Das Heliskipaket wird in CAD fakturiert, kann aber zum tagesaktuellen Kurs in EUR umgerechnet und bezahlt werden.

Jeder Gast muss vor seiner Einreise nach Kanada ein elektronisches Visum beantragen. Die Electronic Travel Authorization (eTA) kostet aktuell CAD 7 und ist maximal 5 Jahre gültig. Sie ist an Ihren aktuellen Reisepass gebunden und muss bei Erhalt eines neuen Passes erneut beantragt werden. https://www.canada.ca/en/immigration-refugees-citizenship/services/visit-canada/eta/apply-de.html

 

Entscheidet sich ein neuer Gast auf Ihre Empfehlung hin, eine Reise bei CMH zu buchen und ist dieser noch nie bei CMH Ski gefahren ist, erhalten Sie für diesen Gast einen sogenannten Referral Bonus. Dieser Credit beläuft sich auf 7% des steuerbereinigten Reisepreises und wird Ihnen auf der Lodge gutgeschrieben. Der Betrag wird bei Ihrem nächsten CMH-Trip mit Ihren Ausgaben (an der Bar oder im Shop, für Massagen o.ä.) verrechnet.

Jeder Heliskigast muss vor Reiseantritt einen Waiver unterschreiben. Sie erhalten hierfür mit der Auftragsbestätigung entsprechende Links, über welche Sie das Formular online ausfüllen können.

Heliskiing ist für jeden starken Skifahrer ein Traum und nicht nur den Profis vorbehalten. Die extrabreiten Tiefschneeski, die auf allen Lodges in verschiedenen Längen bereit stehen, versprechen außergewöhnlichen Auftrieb und maximalen Spaß. Sie sollten sicher auf allen Pisten unterwegs sein, auch bei schwierigen Schnee- oder Wetterbedingungen. Wichtig ist die körperliche Fitness. Wir empfehlen daher, rechtzeitig mit zusätzlichen Fitnesseinheiten zu beginnen. Zudem ist aktives Skifahren die beste Vorbereitung auf das Heliskiing. Für Skifahrer, die noch wenig oder keine Erfahrung im Tiefschnee haben, bietet CMH sogenannte Powder Intro-Wochen an. Hier bekommen Sie von erfahrenen Guides viele Tipps, um Ihre Technik im Gelände zu verbessern.

Bei CMH sind Snowboarder herzlich willkommen. Allerdings sollten Sie bereits Erfahrung im Gelände und im Tiefschnee haben und mit jeder Schneeart im alpinen Gelände und im Wald zurecht kommen. 

Alle Lodges verfügen über kostenloses WLAN im öffentlichen Bereich. Auf einigen Lodges gibt es mittlerweile auch WLAN auf den Zimmern. Zudem stehen Gäste-Computer zur Verfügung. Mobilfunkempfang gibt es nur in Kootenay, Revelstoke und Valemount.